Norwegen 2009 - Eine erlebnisreiche Fahrt zum Nordkapp

Nordkapp um Mitternacht im Juni
Claudia, Peter und elTorito

Normalerweise fängt so eine Reisebeschreibung mit den Reise Vorbereitungen an, diese blieb aber weitgehend aus. Spontan ist es doch oft am schönsten?.
Wir packten alles ein was wir konnten um uns bei Bedarf selbst zu versorgen: Essen, Trinken, Zelte, Schlafsachen, Werkzeug ...

Mit unserem Reisefahrzeug, elTorito, ging es dann am ersten Mai los. Wir trafen Mini2711 und Helga und traten die Reise an. Unser Ziel? Der nördlichste Punkt des europäischen Festland welcher mit dem Auto erreicht werden kann: Nordkapp (vorausgesetzt die Witterungsverhältnisse, die Autos und die Zeit lassen es zu).

Ab Düsseldorf in 2 Wochen zum Nordkapp und zurück? Klingt fast nach Marathonfahrt, das sollte es aber nicht werden, wir wollten einfach drauf los fahren, da bleiben wo es uns gefällt, gucken was der Tag so mit sich bringt.

Dadurch das Anfang Mai noch keine Saison ist, trafen wir auch nicht auf viele Touristen, auf noch weniger je nördlicher wir kamen , aber Anfang Mai ist dort oben auch noch kein richtiger Sommer, das Wetter war aber trotzdem weitgehend trocken, und mit der Sonne war es auch warm, die Nächte allerdings doch noch sehr kalt.

Die Reise verlief nicht ganz reibungslos, wir schafften es zwar zum Nordkapp, aber leider nicht mehr zurück, bzw. wir schon, aber elTorito nicht ... ... ...
                                                                                                                                    weiter zu Tag 1