Bernried - Garmisch (57 km - 340 hm)

Hatte ich nicht eine Schönwetter-Transalp versprochen? Aber Bernried ist ja noch nicht in den Alpen :)

Bernried: Die Sonne scheint über den blauen Himmel, wir frühstücken ausführlich und gemütlich... Wir konnten uns Zeit lassen; gestern haben wir ja gesehen, wie fix 60 km abgestrampelt sind. Da Jessi, Colm und Jarod heute noch von Garmisch Partenkirchen aus mit dem Zug zurück nach München müssen, wollen wir um 9:00 Uhr starten.

Ein plötzliches und heftiges Gewitter machte unsere Abfahrt allerdings unmöglich, wir warteten 30 Minuten, es wurde nur bedingt besser. Dem Streckenprofil von Andreas Albrechts Sissi Transalp entnahmen wir, dass dies auch unter erschwerten Bedingungen, also bei Regen, machbar sein sollte. Außerdem würden wir bis Garmisch noch zahlreiche Orte passieren, an denen wir im Notfall nochmal Unterschlupf finden sollten. In strömendem Regen ging es dann um kurz nach 10 Uhr los. 

 

Gleich erstmal die Regenklamotten ausziehen...
Oberhalb vom Riegsee. Das Wetter passt aber noch nicht so ganz für ein Picnic

Petrus ist auf unserer Seite: Bereits nach 20 Kilometern klärt es etwas auf, und der Regen lässt nach. Ab dem Riegsee können wir dann auch endlich mal das Panorama des Voralpenlandes genießen, und ohne Regen lässt es sich sowieso entspannter pedalieren. Schade nur, dass wir quasi im Tiefflug an Antdorf vorbei sind. Zu spät kam der Gedanke, dort einen Kaffeestop zu machen. Schade, denn das Örtchen sah sehr einladend aus.

Die erste Pause machten wir dann oberhalb vom Riegsee, bei Kilometer 30 von geplanten 60. Dabei war es erst 12 Uhr, wir sind also schon wieder sehr zügig unterwegs :o) Das Streckenprofil, viel Radweg, Feldwege, Schotterpisten und etwas Straße machen die Tour angenehm, mal ganz abgesehen davon, das wir alle topfit sind, noch ... ;-) 

Kurz vor Eschenlohe reißt die Wolkendecke auf einmal auf. Dies nutzen wir prompt, um an der Loisach eine ausgedehnte Pause bei Kilometer 40 unser heutigen Etappe zu machen. Es war erst kurz nach 13 Uhr, und nur noch 20 Kilometer trennten uns von Garmisch... Wir packten also unsere Brötchen aus, aber noch vor dem ersten Biss drang uns der Geruch von gegrillten Fleisch in die Nase. Neidisch beobachteten wir wie 100 Meter weiter unter einer Brücke ein Rafting Veranstalter den Empfang seiner Teilnehmer mit Würstchen, Steaks und kaltem Bier erwartete ... irgendwie fies ... 

 

Pause an der Loisach
Ein Bad für den Kleinen war auch noch drin :)
Claudia an der Loisach
Der Rabe Pech musste auch wieder mit :)
Ich hätte jetzt gerne ne Wurst :o)

Es ging weiter an der Loisach entlang, und es fing schon wieder an leicht zu regnen. Das sollte aber unsere Laune nicht trüben. Wir grüßten noch die Rafter Truppe, welche gerade ihrem Ziel entgegen ruderte und kurbelten auf einem gut ausgebauten Radschotterweg weiter Richtung Garmisch den Bergen entgegen. Die Steigung war einfach, zog sich aber irgendwie doch in die Länge, das Wetter ist schuld ...

Der Platzregen, der uns kurz vor Garmisch noch erwischte, sollte uns auch nicht mehr aufhalten. Ich hoffte nur ständig, dass in den kommenden Tagen das Wetter besser würde, denn ich hatte Claudia doch eine Alpenüberquerung mit viel Sonne versprochen. Bei meinen vorab Recherchen im Internet, habe ich für Ende Juli/Anfang August von einer Schönwetter-Garantie in den Alpen gelesen, stimmt wohl nicht so ganz ...

Zwei von sieben Tagen sind absolviert, 118 von 463 Kilometern, und 702 von 3679 Höhenmetern. Nun sollten wir eingeradelt sein, um die nächsten 2 Tage auch unsere Königsetappen bei dieser Alpenüberquerung zu überstehen. 

 

kurz vor Garmisch: Endlich "richtige Berge" in Sicht :)
Volksfest in Garmisch-Partenkirchen
Eis geht immer, oder?
Das ist doch mal ein geiler Vorhang :)

Nachdem wir Jessi & Colm am Bahnhof verabschiedet haben, sind wir zur Pension Sissi. Dort habe ich bei meiner ersten Alpenüberquerung auf der Albrecht Route schon einmal übernachtet , und hier fanden wir dann auch so einige Spuren von Sissi. Wer eine „kitschige“ Pension sucht, ist hier genau richtig ;) 

Infos zur Pension Sissi:

Höhenprofil Bernried - Garmisch-Partenkirchen